Amoxi 250 TS - 1 A Pharma®

Amoxi 250/- 500 TS – 1 A Pharma®, Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen. Amoxi 500/- 750/- 1000 - 1 A Pharma®, Filmtabletten: Wirkstoff: Amoxicillin.
Zusammensetz.: 5 ml d. zuber. Suspension enth. 250/500 mg Amoxicillin als Amoxicillin-Trihydrat. Sonstige Bestandteile: Aspartam, Citronensäure, Guar (Ph.Eur.), Na-Benzoat, Na-Citrat, gefälltes Siliciumdioxid, Talkum, Aromastoffe: Zitronen- u. Pfirsich-Aprikosen-Aroma (enth. u. a. Sorbitol [Ph.Eur.], Sulfite [E220-E227]), Orangen-Aroma. 1 Filmtabl. enth. Amoxicillin-Trihydrat, entspr. 500/750/1000 mg Amoxicillin. Sonstige Bestandteile: Tabl.kern: Carboxymethylstärke-Na (Typ A) (Ph.Eur.), Mg-stearat (Ph.Eur.), mikrokristalline Cellulose, Povidon (K 25). Tabl.überzug: Hypromellose, Talkum, Titandioxid (E171). Anwendungsgeb.: Behandl. folgender Infektionen b. Erwachs. u. Kindern: akute bakterielle Sinusitis, akute Otitis media, akute Streptokokken-Tonsillitis u. -Pharyngitis, akute Verschlimmer. chron. Bronchitis, ambulant erworb. Pneumonie, akute Zystitis, asymptomat. Bakteriurie in d. Schwangersch., akute Pyelonephritis, typhoides u. paratyphoides Fieber, Zahnabszesse m. ausgedehnter Cellulitis, prothet. Infekt. d. Gelenke, H.-pylori-Eradikation, Lyme-Borreliose. Prophylaxe v. Endokarditis. Gegenanz: Überempf. geg. Wirkstoff, and. Penicilline od. sonst. Bestandt. Schwere unmittelbare Überempf.reakt. (z. B. Anaphylaxie) geg. ein and. Betalaktam (z. B. Cephalosporin, Carbapenem od. Monobactam) in d. Vorgeschichte. Zusätzl. f. die Suspension: Überempf. geg. Sulfite (E220-E227). Nebenwirk.: Mukokutane Candidose, revers. Leukopenie (einschl. schw. Neutropenie od. Agranulozytose), revers. Thrombozytopenie u. hämolyt. Anämie, Verläng. d.. Blutungs- u. Prothrombinzeit, schwere allerg. Reakt., einschl. angioneurot. Ödeme, Anaphylaxie, Überempf. wie b. Serumkrankh. u. allerg. Vaskulitis, Jarisch-Herxheimer-Reakt., Hyperkinese, Schwindel u. Krampfanf. Bei Pat. m. Nierenfunkt.stör. od. Behandl. m. hohen Dosen: Krampfanf., Durchfall, Übelk., Erbr., Antibiotika-assoziierte Kolitis (einschl. pseudomembranöse u. hämorrhag. Kolitis). Schwarze Haarzunge, Hepatitis, cholestat. Ikterus, moderater Anst. v. AST u./od. ALT, Hautausschl., Urtikaria, Pruritus, Hautreakt. wie Erythema multif., Stev.-John.-Syndr., tox. epidermale Nekrolyse, bullöse u. exfoliative Dermatitis, akute generalisierte exanthemat. Pustulose (AGEP), Arzneimittelreakt. m. Eosinophilie u. system. Sympt., interstitielle Nephritis, Kristallurie. Zusätzl. f. die Suspension: oberflächl. Zahnverfärb. b. Kdr., Überempf.reakt. u. Bronchospasmen durch Sulfite (E220-E227). Warnhinweis für die Suspension: Enthält Aspartam u. Sorbitol. Weit. Einzelh. u. Hinw. s. Fach- u. Gebrauchsinfo. Verschreibungspflichtig.
Mat.-Nr.: 3/51010922/51010920 Stand: September 2017
1 A Pharma GmbH, Keltenring 1+3, 82041 Oberhaching